Die besten Eiweißquellen für den Muskelaufbau

Bild: Fotolia © Africa Studio

In der Sportszene wird häufig über Eiweiß und Eiweißquellen diskutiert, vor allem wenn es um das Thema Muskelaufbau geht. Der Grund dafür ist, dass Muskeln aus Eiweiß bestehen. Wenn dem Körper Eiweiß fehlt, kann er jedoch keine Muskeln aufbauen. Entsprechend muss man mehr Eiweiß zu sich nehmen, wenn man Muskeln aufbauen will. Dafür sollte man jedoch erst einmal wichtige Eiweißquellen kennen.

Fleisch

Fleisch gehört biologisch gesehen zu den besten Eiweißquellen überhaupt. Wichtig ist allerdings die richtige Art des Fleischs. Rindfleisch und Schweinefleisch sind oft fettig und für den Muskelaufbau nicht so gut geeignet. Besser geeignet ist Geflügel oder Fisch. Der Nachteil bei Fleisch als Eiweißquelle ist jedoch, dass Fleisch aus dem Supermarkt häufig minderwertig ist und hochwertiges Fleisch dafür umso teurer.

Milchprodukte

Auch Milchprodukte gehören zu den guten Eiweißlieferanten. Milchprodukte enthalten wichtiges Casein und Molkeprotein, die den Muskelaufbau unterstützen. Hier muss jedoch wieder ein Blick auf den Fettgehalt geworfen werden. Ein guter Eiweißlieferant ist beispielsweise Hüttenkäse oder Harzer Käse. Eine besondere Stellung unter den Milchprodukten stellt der Magerquark dar. Er ist reich an Casein und Glutamin. Gerade Casein wird vom Körper langsam und kontinuierlich aufgenommen, sodass Magerquark den Körper langfristig mit Eiweiß versorgt.

Eier

Selbstverständlich gehören auch Eier zu guten Eiweißlieferanten. Dabei sollte man allerdings nicht nur auf das proteinreiche Eiweiß setzen. Auch wenn Eigelb vergleichsweise mehr Fett enthält, ist es immer noch reich an Proteinen und anderen Nährstoffen. Eier können außerdem besonders vielfältig in süßen und herzhaften Gerichten eingesetzt werden.

Pflanzliche Proteine

Auch pflanzlich basierte Proteine können den Muskelaufbau fördern. Allerdings enthalten pflanzliche Lebensmittel die Proteine oft nur in geringerem Maße. Dennoch können pflanzliche Proteine in der richtigen Menge und Kombination eine gute Unterstützung zum Muskelaufbau sein. Pflanzliche Proteine finden sich beispielsweise in Brokkoli und Spinat, Bohnen und Hülsenfrüchten, Sojaprodukten, sowie Nüssen.

Proteinpulver

Proteinpulver können eine praktische Ergänzung zur normalen Ernährung sein. Hier finden sich stark konzentrierte Proteine, oft in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Der Vorteil dabei ist, dass Proteinshakes nur mit ein wenig Wasser einfach zubereitet werden können und praktisch für unterwegs sind.

Ob Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Eier, pflanzliche Produkte oder Proteinpulver - Eiweißquellen können in vielen Lebensmitteln gefunden werden. Dabei sollte man sich jedoch nicht nur auf eine Quelle verlassen, sondern für ein optimales Ergebnis viele verschiedene Proteinquellen zu einer ausgewogenen Ernährung kombinieren.



Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben