Krafttraining an den Ringen

Immer mehr Fitnessstudios und Cross-Fit-Boxen sind mit Turnringen ausgestattet. Doch die Resonanz ist relativ gering. Nur wenige trauen sich an dieses Gerät, obwohl es sich hervorragend für das Krafttraining in Armen und Mittelkörper eignet. Nicht zuletzt auch durch eine gewisse Instabilität. Ich habe deshalb für euch ein paar praktische Übungen für das Krafttraining an den Turnringen zusammen geschrieben.

Übungen für die Arme

Stütz halten

Mit gestreckten Armen einfach nur den Stütz an den Ringen halten. Die Hände dabei nah am Körper halten und die Ringe möglichst parallel drehen. Der Körper ist dabei angespannt, die Beine durchgestreckt. Der Stütz ist Voraussetzung für einige weitere Übungen auf dieser Seite.

Dips

Aus dem Stütz die Arme deutlich anwinkeln und anschließend wieder durchstrecken. Durch die Instabilität sind Dips an den Ringen deutlich anstrengender als an einem Barren oder an Dip-Stangen.

Klimmzüge

Vorausgesetzt die Ringe hängen hoch genug, kann man natürlich auch Klimmzüge machen.

Zugstemmen

Diese Übung ist auf dieser Seite genau beschrieben. Indem man die Füße nach vorne auf den Boden stellt, kann man Zugstemmen auch vereinfachen.

Übungen für Arme und Bauch

Winkelstütz halten

Wie bei der vorherigen Übung, nur das die Beine gerade nach vorne gestreckt gehalten werden (parallel zum Boden). Dies trainiert zusätzlich den Bauch.

Beine Heben

Aus dem Stütz die Beine bis mindestens Winkelstütz heben und wieder senken.

Übungen für die Schulter

Schulter drücken

Aus dem Stütz die Arme gestreckt zur Seite führen. Genau so weit, dass man sich wieder gerade wieder hoch drücken kann, die Hände also wieder zum Körper bekommt.

Hangwaage vorlings/rücklings

Aus dem Sturzhang (die Füße zeigen zur Decke) den gestreckten Körper nach vorne bzw. hinten senken.



Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben